Musste ja mal passieren…

Eigentlich war ich bisher immer ganz froh, dass ich bei dieser komischen PoesieAlbum2.0-Geschichte des Stöckchen hin und her werfens unter Bloggern nicht mitmachen musste. Und nun komme ich nach Hause und da liegen gleich zwei von den Dingern vor meiner Tür. Filme und Computer… von Julie und vom Joaquin – da will ich mal kein Spielverderber sein. Da ich jedoch glaube, dass es niemanden länger als zwei Zeilen vor dem Bildschirm fesselt, wenn ich hier stur Fragebögen ausfülle, machen wir das mal anders (Originalfragen siehe Links) – Achtung, Stöckchen-Mashup:

Ich erinnere mich noch genau an meinen ersten PC. Ich weiss, es war ein 386er der Firma Escom (inzwischen Pleite) mit einer unglaublich großen Festplatte: 170 MB nur für mich. Ungefähr zur gleichen Zeit muss sich auch meine Abneigung gegenüber Hugh Grant ausgebildet haben – doch dazu später mehr. Worauf ich damals stolz war, war, dass ich es geschafft habe, die autoexec.bat meines Windows 3.11 Computers so umzuschreiben, dass noch vor dem Start von Windows selber der Norton Commander gestartet wurde – damals ein unverzichtbares Werkzeug im Umgang mit den Speichermassen. Ich war halt schon immer ein Hacker…

Nachdem ich entdeckte hatte, dass so ein Computer neben Monkey Island, meinem ersten Spiel (“Ich zittere, ich zittere”), noch viel mehr kann, entschied ich mich schnell doch auch mal dieses neumodische Ding namens Internet auszuprobieren. Meinen ersten Internetzugang gewann ich damals auf Fritz beim “Ohrenzeugen” – so einer Art Mitmachkrimi in schlecht. Mit unglaublichen 19.900 baud surfte ich durch mehrheitlich graue Internetseiten und entschied schnell für mich, dass sich dieses komische Internet wohl nie so richtig durchsetzen wird. Und wenn, dann erst in der zweiten Version.

Während ich noch lernte den PC zu beherrschen, spielte Hugh Grant in “Sinn und Sinnlichkeit” mit, was quasi den Grundstein für meine neu aufflammende Abneigung gegenüber Herrn Grant bildete. Mittlerweile schaue ich einfach keine Filme mehr, in denen er mitspielt und wir beide fahren mit diesem Nichtangriffspakt ganz gut. Dafür gucke ich dann halt einfach manche Filme mehrfach, in denen er nicht mitspielt: Blues Brothers, The Big Lebowski, Herr der Ringe, Mystery Science Theatre 3000, Matrix… solche Sachen.

Trotz klar abgegrenzter Vorurteile, die ich auch pflege und hüte wie meinen Augapfel (ich finde z.B. Hugh Grant ganz schlimm), tue ich mich eher schwer damit anderen Leuten vorschreiben zu wollen, was man unbedingt gesehen haben muss. Wenn mich allerdings einer fragen würde, käme ich ordentlich ins Straucheln, weil ich mich selber nie auf Genre festlegen kann, so viele Filme mag und manche sogar auch besitze (DVDs und so).

Grundsätzlich bin ich jedoch noch immer auf eine Zahl in meiner persönlichen Filmstatistik stolz und das ist die Null. Diese entspricht nämlich exakt den Filmen, die ich trotz teilweise magenunfreundlichen Geschmacksverirrungen seitens des filmischen Konsumprodukts vorzeitig abgebrochen habe. Bisher habe ich noch jeden Film zu Ende geschaut. Seien es seltsame Produktionen wie “Brazil” oder der eine oder andere Film mit Hugh Grant. Selbst Blair Witch Project habe ich bis zu Ende durchgegähnt – einer der vielen Filme, die ich lieber nicht gesehen hätte.

Das waren dann jetzt vielleicht nicht alle Fragen, aber den Rest kann man sich zusammenreimen (Merke: Robert mag Hugh Grant nicht – wenn das durchgedrungen ist, habe ich mein Ziel erreicht). Und wer das alles hier so gar nicht verstanden hat, der schaut sich einfach mal alle Fragen live an unter den beiden obigen Links und sucht sich meine Antworten dann hier aus dem Text raus (bißchen Arbeit muss man schon noch selber machen – Hugh Grant war einfach).

Und nun darf ich auch gleich zum ersten Mal Stöckchen weiterwerfen. Mache ich hiermit an Boogie, Armin, Sven, Lenny und Karl – was bin ich doch für ein gewitzter sozialer Netzwerker. Jungs und Mädels, holt euch einfach die Fragen hier und hier direkt ab und schreibt was schönes dazu. Und wer will, kann in den Kommentaren näheres erfragen oder selber aktiv werden – is ja schließlich WebZwoNull hier!

Abgelegt unter: Weltherrschaft